Introvertiert und mutig

 

 

Interview mit Melina Royer von vanilla-mind.de

 

Melina ist Buchautorin und Gründerin des Online-Magazins Vanilla Mind und gibt Tipps und Strategien zu selbstbewusstem Auftreten – vor allem für introvertierte Menschen. Ihren Podcast „Still und Stark“ kann ich Euch neben ihren Buchprojekten besonders ans Herz legen. Ich hab schon viel von ihr gelernt und lasse mich von ihren mutigen Inspirationen immer wieder motivieren. 🤍⁣

Ich habe Melina 3 Fragen zum Thema „MUT“ gestellt, die sie für Euch in meinen Stories beantwortet. Springt also rüber und lasst Euch genau wie ich auf mutige Weise inspirieren!⁣

01) Introvertiert sein als Stärke – was bedeutet das für Dich?

„Introvertiert zu sein ist für mich weder Stärke, noch Schwäche. Es ist einfach ein Temperament. Egal ob, introvertiert oder extravertiert, jede Persönlichkeit bringt ihre eigenen Herausforderungen, aber auch große Chancen mit sich.

Für mich bedeutet es zB., nicht auf das zu gucken, was ich nicht so gut kann – große Runden von Menschen entertainen – sondern an das zu denken, was ich richtig gut kann. Zum Beispiel Zuhören und Fragen stellen. In unserer lauten Welt, in der viele gern selbst reden als zuzuhören, fällt es positiv auf, dass man bedacht und aufmerksam ist!“

 

 

02) Wie kamst Du darauf, dies zu Deinem Herzensthema zu machen?

„Erst habe ich einen Blog gestartet, um selbstsicherer zu werden. In dem Moment, wo man über das redet, was einem schwer fällt, ist das wie ein Befreiungsschlag! Und wenn dann auch noch Leute das lesen und sagen: “Mir gehts genauso!”… dann ist das eine der schönsten Erfahrungen.

Mittlerweile moderiere ich mit meinem Mann Timon den erfolgreichen Podcast Still & Stark, der viele hilfreiche Impulse für leise Menschen gibt und ich schreibe Bücher. Unser neuestes ist ein gemeinsames mit dem schönen Titel “Trau dich, Mut steht dir!”

 

 

03) Deine 3 Mut-Tipps für Schüchterne?

„Tipp 1: Führe ein Erfolgstagebuch! Immer, wenn du stolz auf dich bist – egal wie klein oder groß die Sache ist – schreibst du es auf! Das stärkt dein Selbstvertrauen und lenkt den Fokus auf das, was alles schon da ist.

Tipp 2: Anfangen, ganz selbstverständlich drüber zu sprechen. „Ich bin schüchtern, na und?“ Es ist okay, unsicher zu sein, es ist okay, rot zu werden. Es ist okay, Angst zu haben. In den Moment, wo du dazu stehst, fühlst du dich frei und andere können dich nicht mehr einschüchtern.

Tipp 3: Melde dich für den Mut-Letter an! Er ist komplett kostenlos und unverbindlich – und randvoll mit meinen persönlichen Erfahrungen und Impulsen rund um das Thema Mut & innere Stärke. Er erscheint als 14 Tage montags – für einen selbstbewussten Start in die neue Woche.“

 

Vielen Dank, liebe Melina, für dieses tolle inspirierende Interview! Schau gerne mal bei Melina vorbei, dort findest Du zahlreiche Tipps, den Link zu ihrem Podcast und Du kannst Dir dort auch ihr neues Buch vorbestellen, das am 24.07.2020 erscheint.

 

www.vanilla-mind.de

 

Deine Jule

#journalingbefreit